Predigten von Theotabea

Predigten von Theotabea

gute handgemachte Predigt

Der Glaube ist wie ein Schirm...

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Alltagsschirm, Kinderschirm oder Cocktailschirmchen? - Wie ist der Glaube für euch? Für mich ist Glaube vielseitig. Mir wurde in meiner Jugend mal erzählt, der Glaube sei wie ein Schirm. Ja, wer darunter sitzt, der wird von Gott beschützt! Ich möchte euch mit dieser Episode erzählen, wie ich das heute verstehen will und auch, wie es nicht mehr verstehen will. Denn mit der Zeit hat sich ja auch mein Glaube verändert, ist vielseitiger geworden und so auch mein Verständnis von der Erzählung von den Schirmen.

Viel Spaß beim Reinhören.
Eure Theotabea

Gott reicht uns die Hand

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Taufe ist wie ein Handschlag von Gott. Klar, man kann zu Gott gehören ohne Taufe. Aber in die Taufe wird das sichtbar, was schon immer gilt: Gott berührt mich, er begrüßt mich in der Gemeinschaft und er lässt mich nicht los. Er hält meine Hand und führt mich.
Dass alle dazugehören, die Gemeinschaft, das ist ein wichtiges Anliegen. Für Christen und Christinnen auf der ganzen Welt und es war ein wichtiges Anliegen für ein besonderes Mädchen. Von ihr möchte ich euch erzählen. Von Rachel Scott. Eine wahre Geschichte, die nicht ganz leicht verdaulich ist, aber viel Hoffnung spenden kann. Eine Geschichte, die mir sagt, dass wenn Gott uns die Hand reicht, wir auch einander die Hand reichen können und, dass das eine Kettenreaktion startet, die uns zusammenführt.

Ein Licht - viele Lichter

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Welches Licht lasst ihr in der Kirche leuchten? Welches Licht muss verlöschen, welches Licht muss eingespart werden, weil immer weniger Mitglieder, immer weniger Finanzen da sind?
Mir geht es so, wenn wir so über die Frage der Sparmaßnahmen nachdenken, dann kriege ich richtig Angst. Angst um die Kirche, die ja immerhin mein Arbeitsplatz als Pfarrerin werden soll. Wenn die Kirche immer weniger wird, wird dann demnächst das eingespart, was mir wichtig ist? Viele haben ihr Herzstück in der Kirche: Die Kirchenmusik, das Kirchenkaffee, der festliche Weihnachtsgottesdienst, das Gemeindefest... was wenn genau dieses Herzstück wegfallen sollte?
Ich überlege, wie die Lichter in der Kirche darüber diskutieren. Die Lichter stehen für verschiedene Bereiche in der kirchlichen Arbeit und für die Menschen, die sie ausüben. Und wie sie so anfangen zu diskutieren, merken sie, dass jedes Licht wichtig ist. Was macht wirklich Sinn?
Und sie müssen lernen, dass die Frage sie nicht weiterführt. Denn Jesus Christus lehrt uns immerhin, nach dem einen Licht zu fragen... Begebt euch mit mir auf die Suche nach dem einen Licht.

Viel Spaß beim Reinhören,
Eure Theotabea

Gott geht auf die Suche

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Gott geht auf die Suche - zum einen lässt er sich von uns finden, zum anderen läuft er uns hinterher.

In der Geschichte vom verlorenen Sohn ist Gott wie ein Vater, der wartet. Er wartet, bis der Sohn zurückkehrt, der in der Fremde sich und alles Geld verloren hat. Er weiß, dass der Sohn weiß, wo er, der Vater zu finden ist. Also wartet er.

In der Geschichte vom verlorenen Schaf geht Gott ganz aktiv los. Es ist wie im Bild des Hirten, der 100 Schafe hat. 1 geht verloren. Der Hirte lässt 99 stehen - und läuft dem einen hinterher, um es zu retten.

Ich finde es toll, dass Gott so unterschiedlich handelt. Ich glaube das tut er, weil die Menschen unterschiedlich sind. Den einen fällt es leichter, auf Gott zu zugehen, die anderen wollen lieber gefunden werden.

Und wie ist es mit dem verlorenen Land? Land geht heutzutage verloren, heute wie früher. An Leute, die mehr Geld haben. An Leute, die es egoistisch für eigene Zwecke nutzen. An verschiedene Interessengruppen: Die einen brauchen es für die Landwirtschaft oder zum Bau einer Autobahn, die anderen bestehen darauf, es für Klimaschutz-Zwecke zu erhalten. Wem gehört das Land in den Augen Gottes? Wem wird er das Land geben?

Gott geht auf die Suche nach dem verlorenen Land. Wer gewinnt?
Ich formuliere am Ende eine persönliche Hoffnung. Lasst euch überraschen.

Eure Theotabea

Wer bin ich?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wer bin ich?
Bin ich, was ich sehe? Was andere in mir sehen? Bin ich der Mensch, der ich heute bin, der ich gestern war? Mit welchen Eigenschaften kann man mich beschreiben? Und: Bin ich nur die Summe all dessen oder mehr als das?

Wer bin ich? - Die Frage reicht tief. Niemand kann sich beantworten.
Ich finde es tröstlich, dass Gott nicht sieht, was die Menschen sehen. Gott sieht mein Herz, er kennt mich und mein stilles Geheimnis. Vor Gott muss ich mich nicht rechtfertigen und nicht erklären. Er weiß, er kennt, er versteht.

So bin ich bei Gott geborgen - in allem, wo ich von anderen ungerecht behandelt werde, wo ich zu kurz komme oder sogar übersehen werde.
Gott blickt in mein Herz.

Segen und die Frage, was das für euch eigentlich ist?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Was ist Segen? Für dich persönlich?
In dieser Podcast-Folge erzähle ich euch, wie das für mich ist. Wenn ihr Lust habt, schreibt mir doch euer persönliches Bild vom Segen, was ihr damit verbindet, wofür ihr ihn gut gebrauchen könnt...

Bei mir ist Segen das Licht Gottes, das mir in die Hände fällt. Wenn ich es weitergebe, werde ich selbst zum Segen. Da ich in der Ausbildung zur Pfarrerin bin, ist das für mich bedeutend und in der Predigt verrate ich euch, wieso das so ist.

Viel Spaß beim Reinhören,
Eure Theotabea

Special: "Kirche ist, was ihr draus macht" -

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hallo ihr Lieben,

ich bin stolz euch ein Special präsentieren zu dürfen: Das Interview mit Pfarrmann.
Total spannend, wie er Mann der Pfarrerin die Kirche sieht. Er sagt: "Kirche ist, was ihr draus macht" und "Habt Spaß bei der Sache".

Spaß hat auch das Interview gemacht und ich finde das hört man auch!

Ich wünsche euch nun viel Spaß wiederum beim Reinhören.

Eure Theotabea

Lasst uns beten, dass das Virus endet

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ich bin ziemlich frustriert aufgrund der Corona-Krise. Dass jetzt Lockerungen beschlossen wurden - das beunruhigt mich mehr als dass ich mich freuen könnte. Dabei wäre es so schön, wenn es alles wieder wie früher wäre, alles normal.
Gebete haben viel Kraft. Könnten wir uns nicht alle verabreden und für das Ende des Virus beten? Gott hat doch die Macht über die Welt - also sicher auch über so ein kleines Virus.

Alle gemeinsam beten, dass das Virus endet - eine gute Idee?

Ich will niemanden davon abhalten, aber ich habe da noch eine andere Idee, was wir tun könnten. Das stelle ich euch in dieser Predigt vor. Spoiler: Dieses Mal gibt es keinen Bibeltext, sondern einen Brief als Grundlage. Einen Brief von einem sehr bekannten und sehr frommen Mann, der einige Jahrhunderte später als die Menschen in der Bibel gelebt hat... und von ihm konnte ich schon einiges über den Glauben lernen!

Viel Spaß beim Reinhören.
Eure Theotabea

Lasst uns die Corona-Krise durchleben

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Lasst uns durchhalten, in dieser Krise. Nicht sehen, wie schwierig der Weg ist, sondern das Ziel im Blick behalten", das wollte ich euch heute eigentlich erzählen.

Ich wollte Dinge aufzählen, auf die ich mich freue, wenn diese Krise vorbei ist:
Wieder ins Restaurant gehen, richtig schick essen – mir eine neue Bluse kaufen – mit befreundeten Menschen draußen sitzen, ein kühles Bier in der Sonne trinken….

Das Ziel im Auge behalten, das helfe die Krise durchzustehen.

Und dann… merkte ich, dass diese Durchhalte Parolen (Verzeihung) „Mist“ sind.

Sie helfen nicht. Sie helfen mir nicht. Sie sind leer dahin gesagt.
Jetzt irgendeine Disziplin behaupten. So ein Käse.

Ich will nicht einfach nur durchhalten. Aushalten.

Meine Überlegungen dazu, wie jetzt das Durchleben der Krise wichtig ist, findet ihr in meiner neuen Predigt.

Viel spaß beim Reinhören.
Eure Theotabea

Über diesen Podcast

Ich veröffentliche ausgewählte Predigten für euch zum Nachhören und Hinhören.

Besucht mich auf meiner Seite:
https://theotabea.home.blog

Eure Theotabea

von und mit Tabea Kraaz

Abonnieren

Follow us