Predigten von Theotabea

Predigten von Theotabea

gute handgemachte Predigt

Wir wissen gar nicht viel

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hier nochmal der Text des Liedes für euch:

Der Mond ist aufgegangen, Die goldnen Sternlein prangen, Am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget Und aus den Wiesen steiget, Der weisse Nebel wunderbar. Wie ist die Welt so stille Und in der Dämm'rung Hülle, So traulich und so hold, Gleich einer stillen Kammer, Wo ihr des Tages Jammer, Verschlafen und vergessen sollt. Seht ihr den Mond dort stehen, Er ist nur halb zu sehen Und ist doch rund und schön. So sind wohl manche Sachen, Die wir getrost belachen, Weil unsre Augen sie nicht seh'n. So legt euch denn ihr Brüder In Gottes Namen nieder. Kalt weht der Abendhauch. Verschon' uns Gott mit Strafen Und lass' uns ruhig schlafen Und unsern kranken Nachbarn auch. Und unsern kranken Nachbarn auch.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Ich veröffentliche ausgewählte Predigten für euch zum Nachhören und Hinhören.

Besucht mich auf meiner Seite:
https://theotabea.home.blog

Eure Theotabea

von und mit Tabea Kraaz

Abonnieren

Follow us